Home » railML newsgroups » railml.timetable » example data: East Saxony railway network by FBS
example data: East Saxony railway network by FBS [message #1686] Tue, 02 January 2018 14:17 Go to next message
Mario Kröplin is currently offline  Mario Kröplin
Messages: 1
Registered: January 2018
Junior Member
Wir haben mal wieder den Ostsachsen-Fahrplan (Ostsachsen_V220.railml) eingelesen, der auf der railML-Seite unter den Beispiel-Daten zu finden ist. Dabei ist uns zufällig aufgefallen, wie groß Ostsachsen ist: die Anzahl der Mitternachtsübergänge erreicht schon mal den Wert 4.

Ein Beispiel zeigt die mögliche Ursache:

<times scope='scheduled' arrival='19:27:07.44' arrivalDay='1' departure='19:27:06' departureDay='2'/>
<times scope='scheduled' arrival='19:27:56.40' arrivalDay='2' departure='19:27:54' departureDay='3'/>
<times scope='scheduled' arrival='19:28:38.34' arrivalDay='3' departure='19:28:36' departureDay='4'/>

Es ist recht unplausibel, dass der Zug abends immer mal wieder fast 24 Stunden lang wartet.
Da die Ankunftszeit später als die Abfahrtszeit ist, wurde wohl bei der Fahrplan-Erstellung die Anzahl der Mitternachtsübergänge automatisch hochgezählt. Vielleicht kann der Fehler einfach korrigiert werden?

Re: example data: East Saxony railway network by FBS [message #1687 is a reply to message #1686] Thu, 04 January 2018 08:36 Go to previous message
vpkolmorgen
Messages: 33
Registered: November 2004
Member
Guten Tag Herr Kröplin,

herzlich willkommen im railML-Forum. Ich freue mich, daß die Funkwerk AG
/ Funkwerk Systems GmbH aktiv railML einsetzt.

Ich vermute, daß Sie mit Ihrem Forenpost die unter
https://www.railml.org/en/user/exampledata.html angebotenen
Beispieldateien meinen. Danke für den Hinweis!

Es war auf unserer Internetseite noch eine alte Version des
Ostsachen-Beispiels verlinkt, welche die syntaktisch korrekten, aber
semantisch nicht beabsichtigten Eigenschaften der mehrfachen
Mitternachtsübergänge aufwies. Wir haben jetzt das korrekte Beispiel vom
13. April 2016 verlinkt, was unter
https://www.railml.org/en/user/exampledata.html zur Verfügung steht.
In diesem Zusammenhang weise ich auch gern noch einmal auf den
umfangreichen Artikel zu Mitternachtsübergängen in unserem railML-Wiki
(http://wiki.railml.org/index.php?title=TT:Midnight_overrun) hin.

English summary: The railML example file "East Saxony" (Ostsachsen)
provided at railML's example page had some unwanted semantic issues and
is corrected now (file date April 13th, 2016) and available via
https://www.railml.org/en/user/exampledata.html for download.
A comprehensive article about trains running over midnight can be found
in railML's Wiki
(http://wiki.railml.org/index.php?title=TT:Midnight_overrun).

Freundliche Grüße / Best regards,
--
Vasco Paul Kolmorgen - Governance Coordinator
railML.org (Registry of Associations: VR 5750)
Phone railML.org: +49 351 47582911
Altplauen 19h; 01187 Dresden; Germany www.railML.org

Am 02.01.2018 um 14:17 schrieb Mario Kröplin:
> Wir haben mal wieder den Ostsachsen-Fahrplan
> (Ostsachsen_V220.railml) eingelesen, der auf der
> railML-Seite unter den Beispiel-Daten zu finden ist. Dabei
> ist uns zufällig aufgefallen, wie groß Ostsachsen ist: die
> Anzahl der Mitternachtsübergänge erreicht schon mal den
> Wert 4.
>
> Ein Beispiel zeigt die mögliche Ursache:
>
> <times scope='scheduled' arrival='19:27:07.44'
> arrivalDay='1' departure='19:27:06' departureDay='2'/>
> <times scope='scheduled' arrival='19:27:56.40'
> arrivalDay='2' departure='19:27:54' departureDay='3'/>
> <times scope='scheduled' arrival='19:28:38.34'
> arrivalDay='3' departure='19:28:36' departureDay='4'/>
>
> Es ist recht unplausibel, dass der Zug abends immer mal
> wieder fast 24 Stunden lang wartet.
> Da die Ankunftszeit später als die Abfahrtszeit ist, wurde
> wohl bei der Fahrplan-Erstellung die Anzahl der
> Mitternachtsübergänge automatisch hochgezählt. Vielleicht
> kann der Fehler einfach korrigiert werden?
Previous Topic: How to represent open circulations in railML?
Goto Forum:
  


Current Time: Sat Jan 20 06:07:45 CET 2018